Besuch

Saint-Quirin „eines der schönsten Dörfer Frankreichs“

45 Autominuten von Romécourt entfernt

Saint-Quirin hat die Bezeichnungen „Die schönsten Dörfer Frankreichs“ und „Station verte“ erhalten. Die Stadt liegt am Fuße des Donon-Massivs und hat mit ihrer Prioratskirche, ihren Kapellen und ihrer galloromanischen Stätte ein bemerkenswertes Erbe.

Rund um Saint-Quirin:

Die Sarreburger Mosel Sud zeichnet sich durch diese Waldlandschaften aus. Die Landeswälder Abreschviller, Walscheid und Saint-Quirin bilden ein Massiv von 11.500 Hektar in einem Stück zwischen 300 und 1.000 Metern über dem Meeresspiegel.

Mehrere Täler: Sarre Blanche, Sarre Rouge, Zorn Jaune, Ruisseau d´Abreschviller und ihre Nebenflüsse stammen vom Massiv ab. Dieser Wald, der zu 75% aus Nadelbäumen und zu 25% aus Laub (Buche und Eiche) besteht, produziert jährlich rund 75.000 m3 Holz. Sie bieten einen herrlichen Spielplatz für Wanderer.

 

Karte der Wanderungen rund um Saint-Quirin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.